Jetzt buchen Anfrage Reservierung*

* Informationen zur Verfügbarkeit und Zimmerpreise. Der Antrag ist weder Akzeptanz noch Reservierung.

3 Tage und mehr in Basel

Bleiben Sie mindestens 3 Tage in Basel? Das ist perfekt, denn das wird Ihnen erlauben, die verschiedenen Gesichter der kulturellen Hauptstadt der Schweiz zu entdecken! Hier ist das Besuchsprogramm für Basel, das wir Ihnen vorschlagen, mit unserem Hotel Rochat als Ausgangspunkt.

Erster Tag

Vormittag – Zu Fuss durch das historische Stadtzentrum von Basel

Das überaus charmante historische Stadtzentrum von Basel müssen Sie während Ihres Aufenthalts unbedingt besichtigen. Seine schönen Fussgängergassen sind optimal dafür geeignet, zu Fuss erkundet zu werden: Das wäre ein perfekter Beginn für Ihren Aufenthalt, oder nicht?

Zunächst sollten Sie sich das berühmte Basler Rathaus ansehen, mit mehrfarbigen Wandmalereien und origineller Architektur, und nur wenige Schritte entfernt vom Hotel Rochat. Unter der Woche ist es möglich, dieses riesige rote Gebäude zu betreten, um seinen Innenhof und seinen Ratssaal zu bewundern.

Am Marktplatz haben Sie auch die Gelegenheit dazu, beim Schweizer Schokoladenhersteller Läderach, der unser Favorit ist, etwas Schokolade zu kaufen!

Dringen Sie dann vor in die Basler Altstadt, beispielsweise über die Hutgasse. Hier kann man nichts Besseres tun als zu flanieren. Inmitten der kleinen Läden, der Gassen mit Kopfsteinpflaster, der hinreissenden alten Fassaden und der vielen Plätze mit Springbrunnen finden Sie eine sehr angenehme, sowohl friedliche als auch lebendige Atmosphäre. Vergessen Sie nicht, in der Gerbergasse im Laden von Läckerli Huus vorbeizuschauen, um dort die berühmten Basler Läckerli zu probieren, leckere kleine Kekse!

Laufen Sie bis zum Barfüsserplatz, einem der wichtigsten Plätze der Stadt, und begeben Sie sich dann über eine der dorthin ansteigenden Strassen zum Münsterplatz. Auf diesem majestätischen Platz befindet sich die beeindruckende Basler Kathedrale, ein echtes Wahrzeichen der Stadt.

Anschliessend sollten Sie die Rückseite der Kirche aufsuchen, um dort von der Terrasse mit Blick auf den Rhein zu profitieren. Dies ist eine der schönsten Aussichten von Basel und die Gelegenheit, Ihren Besuch mit einem Erinnerungsfoto zu verewigen!

Wenn Sie die Stufen am Rand der Terrasse hinabsteigen, können Sie unten in das Boot steigen, das den Rhein überquert; es ist an einem über dem Fluss hängenden Kabel befestigt und funktioniert ausschliesslich mit der Kraft der Strömung. Einfach beeindruckend!

Nachmittag – Besuch des Stadtviertels Klein Basel

Das Boot hat Sie auf die andere Seite des Rheins gebracht, nach Klein Basel. Mit seinen zahlreichen Bars, Restaurants und Läden ist dies ein lebendiges Viertel, ideal um dort etwas zu essen oder um einen Kaffee zu trinken.

Im Sommer sollten Sie es nicht versäumen, einen langen Spaziergang am Rheinufer zu unternehmen und von den dortigen Terrassen zu profitieren, bevor Sie dann in den Fluss springen. Ja, das ist kein Scherz! Gute Schwimmer können in bestimmten abgegrenzten Abschnitten des Rheins baden. Seien Sie deshalb nicht überrascht, wenn Sie Basler sehen, die im Badeanzug und mit einer bunten und wasserdichten Sporttasche unterwegs sind; diese schützt nicht nur ihre Kleidung, sondern kann auch als Schwimmhilfe dienen. Hier ist das Tradition!

Am Abend sollten Sie in der Fischerstube essen gehen und dort ein Ueli Bier probieren, hergestellt von dieser bekannten Basler Zwergbrauerei in der Rheingasse von Klein Basel.

Zweiter Tag

Vormittag – Basel und seine (sehr) zahlreichen Museen

Während Ihres Aufenthalts in Basel müssen Sie mindestens eines der 40 Museen der Stadt entdecken. Nicht zufällig gilt diese als Kulturhauptstadt der Schweiz; sie besitzt eine grosse Auswahl von Museen mit sehr verschiedenen Thematiken. Erwähnen könnte man beispielsweise die Fondation Beyeler, das Basler Kunstmuseum, das Musée Tinguely, das Musée Vitra oder das Spielzeugmuseum... Am schwierigsten wird es für Sie sein, sich für eines davon zu entscheiden!

Nachmittag – Die Alternativszene von Basel

Basel besteht nicht nur aus seiner Altstadt und seinen Kunstmuseen. Es gibt hier auch eine dynamische Alternativszene, für die sich zu interessieren viel Spass macht. Nehmen Sie doch einmal Teil an einer Besichtigung mit Führer zum Thema der Street Art: Dann müssen Sie sich an einem Nachmittag zum Klybeckquai begeben, einem früheren Industriegebiet entlang nicht mehr befahrenen Eisenbahngleisen, das mittlerweile als einer der trendigsten Orte von Basel gilt!

Dort ist es ideal, um einen Schluck zu trinken, einen Bissen zu essen, oder sogar noch den ganzen Abend dort zu verbringen... Wir empfehlen Ihnen besonders die Landestelle, wo es gute Cocktails und saisonale Küche gibt!

Vitra Haus

Dritter Tag

Vormittag – Auf den Spuren bekannter Architekten

Basel ist bekannt dafür, dass sich hier besonders wichtige moderne und zeitgenössische Architektur befindet. Die Stadt ist ein echtes Open-Air-Museum aus Gebäuden international renommierter Architekten wie Herzog & De Meuron, Frank Gehry, Mario Botta, Zaha Hadid und Renzo Piano. Lassen Sie sich führen: Routen für thematische Spaziergänge werden vom Fremdenverkehrsamt angeboten und es ist ganz leicht, ihnen vom Hotel Rochat aus zu folgen.

Nachmittag – Kultur oder Entspannung?

Für den letzten Besuchsnachmittag schlagen wir Ihnen vor, in den Zug zu steigen (zum Bahnhof gelangen Sie vom Hotel Rochat aus über einige Stationen der Strassenbahn), um die Stadt ein wenig zu verlassen.

Sie können dann zum Beispiel die berühmte römische Ausgrabungsstätte Augusta Raurica besichtigen, wo es u.a. ein sehr gut erhaltenes antikes Theater gibt. Ausser Sie ziehen es vor, in den Thermen „Sole Uno“ von Rheinfelden zu entspannen...

Und wie wäre es, wenn Sie zum krönenden Abschluss Ihres Aufenthalts noch etwas in der Bar Rouge trinken würden, von wo aus Sie einen Panoramablick auf Basel geniessen?

Und danach?

Falls Sie noch länger in unserer Stadt bleiben, bieten sich Ihnen noch weitere Optionen, wie zum Beispiel:

  • Spaziergänge in der Umgebung
  • ein Besuch von Mulhouse, im Elsass, mit seiner berühmten „Cité de l’Automobile“
  • ein Besuch von Zürich

... und noch viele andere Möglichkeiten!

Hotel Rochat

Suche

Zugehörige Beiträge

Share this page